Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

22.03.2019
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 3

Saroten (Amitriptylin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
4
2
3
5
Habe Saroten als einzig wirksame Behandlung gegen meinen akut schweren beidseitigen Tinnitus (2012) verschrieben bekommen. War zu diesem Zeitpunkt sehr verzweifelt und auch suizid gefährdet mit rezidivierenden Panikanfällen. Durch das "Herunterfahren" meiner Empfindungen etc. wurde der Tinnitus über Monate hinweg besser, also leiser, für dies war ich sehr dankbar, allerdin... Lesen Sie mehrgs waren die genannten Nebenwirkungen wiederum eine extreme Einschränkung auf mein Leben. Daher Wechsel auf ein besseres Präparat, mit dem ich aufgrund seiner gezielten einzigen Wirkung und kaum bis gar keinen Nebenwirkungen extrem zufrieden bin. Ein erneuter Wechsel bzw. eine Wiedereinnahme von Saroten ist für mich ausgeschlossen.
22.03.2019
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Ich habe seit 15 Jahren Tinnitus, seit 8 Jahren diesen beidseits bekommen. In der akuten Phase der Beidseitigkeit war ich höchst depressiv und suizid gefährdet. Nur ein Arzt konnte mir helfen, dieser verschrieb mir gegen die psychische Belastung und Quallen meiner sehr lauten Ohrgeräusche ein Antidepressivum um mich "herunterzufahren", damit mich die Situation nicht mehr d... Lesen Sie mehrerart belastet. Damals bekam ich ein sehr schlechtes Antidepressivum mit hohen Nebenwirkungen, dennoch war ich unheimlich froh, weil mein Tinnitus über Monate hinweg besser (leiser) wurde. Als ich dann bei einem Neurologen war, bekam ich ein besseres - das Escitalopram - verschrieben. Ich nehme dieses sehr gering dosiert ein (5 mg pro Tag; Tablette ist brechbar) und mein Tinnitus erreicht keinen Pegel, der gefährlich auf mich wirken könnte. Ohne dem Escitalopram sind belastende Situationen für mich so aufreibend, dass mein T. unglaublich laut und unerträglich wird, mit Escitalopram werde ich so minimal heruntergefahren, dass Stresssituationen mein sonst sehr aktives veg. Nervensystem nicht derart anfeuern können. Für mich ist dieses Antidepressivum (da es kaum bis gar keine Nebenwirkungen für mich hat, ganz im Gegenteil - ich habe nicht dieses "Strichmundgefühl" wie bei meinem vorigen, das mich weder negativ noch positiv fühlen lässt, mich wurstig und unemotional werden hat lassen - das war furchtbar als sonst sehr begeisterungsfähiger und emotionaler Mensch !) ein Lebensretter... !
11.03.2019
Mann, 62
Allgemeine Zufriedenheit 5

Augmentin (Amoxicillin und Enzym-Inhibitoren)
Husten

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Hat gut gewirkt, keine besonderen Nebenwirkungen, außer Stuhl etwas weicher (kein Durchfall), Nebeneffekt: auch andere Entzündungen gingen zurück...
05.03.2019
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 5

Quantalan (Colestyramin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
3
4
3
Ich habe seit über 30 Jahren Durchfall, der immer stärker wurde. In den letzten Jahren hatte ich überhaupt keinen normalen Stuhl mehr und roch sogar meinen Stuhl vom Darm in der Nase. Schon bei der ersten Einnahme von Quantalan habe ich gemerkt, dass es zu einer merklichen Besserung kommt. Seit dem ich Quantalan nehme habe überhaupt keinen Durchfall mehr sondern eher das... Lesen Sie mehr Gegenteil: Verstopfung. Okay: die Einnahme ist nicht sehr angenehm. Ich würde mir auch statt der Einnahme von Pulver eine Tablette oder Kapsel wünschen, aber ich rühre jetzt das Pulver in ein Joghurt ein, und so ist es recht einfach Quantalan einzunehmen.
04.03.2019
Mann, 44
Allgemeine Zufriedenheit 1

Xiclav (Amoxicillin / Clavulansäure)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Nach 30min Alls Notfall ins Krankenhaus.
01.03.2019
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 5

Victoza (Liraglutid)
Abnehmen – Übergewicht

Zufriedenheit über
5
4
5
3
Habe das Medikament bei Adipositas ( 165 cm, 116 kg) begonnen. 1. Woche 0.6 mg 1xtgl gespritzt, 2. Woche 1.2 mg und ab 3. Woche bis jetzt 1.8 mg tgl verabreicht. Zunächst hatte ich 3 Wochen eine leichte Übelkeit und etwas Verstopfung, nach Woche 3 waren die Nebenwirkungen Geschichte. Habe meine Ernährung bewusster gestaltet und mit 1400 kcal tgl in 4 Monaten 17 Kilo abgeno... Lesen Sie mehrmmen. Das Sättigungsgefühl tritt durch dieses Medikament viel schneller ein! Bin kein Diabetiker, jedoch haben meine Eltern beide Typ 2 Diabetes. Hätte ohne dieses Präparat wahrscheinlich nicht abgenommen, da ich schon öfters Kcal. Reduktion betrieben habe, aber kaum abnahm. Werde nach 1 Jahr die Einnahme beenden und hoffen, dass sich mein Hirn an die reduzierten Portionen gewöhnt hat.
26.02.2019
Mann, 74
Allgemeine Zufriedenheit 1

Augmentin (Amoxicillin und Enzym-Inhibitoren)
Empfindliche Zähne

Zufriedenheit über
1
2
2
2
Ein Dreckszeug und eine Frechheit dass man so etwas einfach so ohne groß nachzufragen verschreibt. Habe es mit Glück überlebt und nie mehr wieder sagt der Patient.
11.02.2019
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clindamycin (Clindamycin)
Zahnfleischentzündung

Zufriedenheit über
2
3
1
5
Bekam von meiner Zahnärztin Clindamycin verschrieben - anfangs nur leichte Nebenwirkungen (fahler Geschmack im Mund), ab dem 5. Tag schwere allergische Reaktion mit juckendem, masernähnlichem Hautausschlag. Musste mit Antiallergikum und Cortison behandelt werden
 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.