ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.


16.08.2017
Frau, 34
Allgemeine Zufriedenheit 5

Clindamycin (Clindamycin)
Antibiotika prophylaxe

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich hatte eine Zahnwurzelbehandlung. Dadurch wurde mir dieses Antibiotukum verschrieben. Nachdem ich auf Antibiotika immer sofort mit Durchfall reagiere, habe ich vorbeugend Florea Kapseln genommen. Und ich muss sagen: ich hab die Antibiotika sehr gut vertragen!
13.08.2017
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 3

Protopic (Tacrolimus)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
4
3
4
3
Kämpfe schon seit Anfang Jahr mit Neurodermitis an den Augenlider, brennen, jucken, Trockenheit, faltig, rot. Hab vieles probiert bis ich diese Creme von meiner Hautärztin bekam. Zum Anfang brannte und juckte die Haut noch mehr aber sah gleich mal besser aus. Nach ein paar Tagen war die Haut wieder fast normal. Ich creme jetzt schon 3 Monate, deshalb wollte ich jetzt mal... Lesen Sie mehr Absetzen und mich bemühen es so unter Kontrolle zu bekommen. Jetzt leide ich noch mehr als zuvor, nach 5 Tagen begann sich die Haut wieder an zu verändern. Die Augenpartie ist in der früh so angeschwollen das ich kaum was raus sehe. Es brennt, juckt und ist rot. Dadurch die Augen so aufgequollen sind getraue ich mich gar nicht außer Haus zu gehen. Es kann doch nicht sein das man nach Absetzen einer Arznei noch viel schlimmere Beschwerden hat.
10.08.2017
Mann, 9
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clarithromycin (Clarithromycin)
Halsentzündung

Zufriedenheit über
1
2
2
2
Hab dieses Medikament in den letzten 3 Wochen einmal für meinen großen Sohn (13 Jahre), einmal für meinen kleinen Sohn (9 Jahre) verschrieben bekommen. Der Grund war: Fieber, Hals- und Kopfschmerzen. Die Diagnose war eine Entzündung des ganzen Rachenraums inkl. Nasennebenhöhlen. Nach 3 1/2 Tagen - sprich: nach 7 Gaben dieses Antibiotikums - hat sich keinerlei Besserung ge... Lesen Sie mehrzeigt. Im Gegenteil: die Kopfschmerzen sind stärker geworden, der Mund ist so ausgetrocknet, dass ich meinem Sohn 2 x in der Nacht ein Glas Wasser bringen muss, dass er förmlich runterschüttet, und die Nasennebenhöhlen sind mittlerweile so zu, dass er trotz Nasenspray keine Luft mehr kriegt. Der metallische Geschmack stört mein Kind sehr, wodurch es teilweise auch den Appetit verliert. Zudem ist er völlig rastlos in der Nacht - findet keinen Schlaf - weint um 2 Uhr früh, weil er nicht mehr schlafen kann, aber eigentlich so müde ist, und auch Bauchschmerzen plagen ihn immer wieder (zum Teil extremes Rumoren und Blähungen). Jede Nacht fiebert er rauf auf 38 - 39 Grad (also auch beim Fieber keine Verbesserung - außer tagsüber, da ist er fieberfrei), und er schwitzt extremst und ist bis zu 3 x jede Nacht komplett umzuziehen, weil er förmlich NASS ist. Auch die Halsschmerzen sind noch immer nicht ganz weg. Bei meinem großen Sohn war es vor rd. 3 Wochen ganz ähnlich - auch bei ihm: nur Nebenwirkungen - keine bemerkbare Besserung durch dieses Medikament - mein großer Sohn brauchte mehr als 1 Woche um von der Halsentzüngung mit Fieber zu gesunden - tagtäglich kam das Fieber in der Nacht zurück, und er hatte zusätzlich Bauch- und Kopfschmerzen... länger hätte er wohl ohne Antibiotikum auch nicht gebraucht... Ich werde meinen Kindern dieses Antibiotikum nie wieder geben!!!
03.08.2017
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 1

Amoxicillin (Amoxicillin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
2
1
1
1
Auf Grund eines vorzeitigen Blasensprunges wurde mir während der Entbindung präventiv Amoxicillin venös verabreicht. Ich wusste allerdings nichts von meiner Penicillinallergie. Einge Tage danach begann die allergische Reaktion, welche mich zu einem erneuten Krankenhausaufenthalt mit Cortisontherapie zwang. Seit diesem Zeitpunkt reagiere ich massiv auf alle Penicilline.
02.08.2017
Mann, 80
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tarceva (Erlotinib)
Lungenkrebs

Zufriedenheit über
1
1
1
2
Nach 3 Tag der Einnahme gings von Tag zu Tag schlechter. Dauer Durchfall, Gesicht fleischig, Zunge Spalten offen, Verwirrtheit, Schwach bis Bettlegrig.
01.08.2017
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 5

Humira (Adalimumab)
Psoriasisarthritis

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Nehme Humira seit über 5 Jahren und bin sehr zufrieden, hatte immer entzündete Gelenke. seit Humira ist das alles weg . Nebenwirkungen hatte ich keine, es schmerzt etwas den Pen zu setzten, aber es hilft die Stelle vorher mit etwas Eis zu betäuben.
01.08.2017
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Humira (Adalimumab)
Morbus Crohn

Zufriedenheit über
1
3
1
1
Unnötig, habe seit über 12 Jahren Morbus Crohn und schon etliche Medikamente genommen. Humira tut extrem weh und bringt im Prinzip gar nichts, außer Nebenwirkungen. Es hat mir nicht geholfen, aber auch im Rahmen des Crohn's nicht geschadet. Es blieb unverändert, außer das sich meine Haut eben verändert hat. Wenn ich mich kratze oder sonst wo ankomme, schwillt meine Haut so... Lesen Sie mehrfort an.
01.08.2017
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Amoxicillin (Amoxicillin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
2
3
1
4
Furchtbar und im Prinzip unbrauchbar. Ich habe nicht gemerkt das es etwas nützt. Habe jetzt seit einer Woche starken Durchfall, kann kaum aus dem Haus gehen und mir tut alles weh. Da ich noch dazu eine chronische Magen/Darm Erkrankung habe, ist das für mich schon fast so wie ein Todesurteil. Nie wieder.