ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

30
Erfahrungen

Clarithromycin

Clarithromycin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

11.12.2017
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clarithromycin (Clarithromycin)
Pankreatitis

Zufriedenheit über
1
1
1
2
Nie wieder Clarithromycin. Bereits nach der zweiten Tablette hatte ich Herzrasen, Zittern, Schwindel. Nach der dritten Tablette die gleichen Nebenwirkungen plus noch Erbrechen, Übelkeit, starke Kopfschmerzen, Juckreiz, unerträglich bittere Geschmack im Mund, depressive Stimmung, Wahnvorstellungen. Ich musste mit dem Medikament aufhören. Es war einfach schrecklich.
10.08.2017
Mann, 9
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clarithromycin (Clarithromycin)
Halsentzündung

Zufriedenheit über
1
2
2
2
Hab dieses Medikament in den letzten 3 Wochen einmal für meinen großen Sohn (13 Jahre), einmal für meinen kleinen Sohn (9 Jahre) verschrieben bekommen. Der Grund war: Fieber, Hals- und Kopfschmerzen. Die Diagnose war eine Entzündung des ganzen Rachenraums inkl. Nasennebenhöhlen. Nach 3 1/2 Tagen - sprich: nach 7 Gaben dieses Antibiotikums - hat sich keinerlei Besserung ge... Lesen Sie mehrzeigt. Im Gegenteil: die Kopfschmerzen sind stärker geworden, der Mund ist so ausgetrocknet, dass ich meinem Sohn 2 x in der Nacht ein Glas Wasser bringen muss, dass er förmlich runterschüttet, und die Nasennebenhöhlen sind mittlerweile so zu, dass er trotz Nasenspray keine Luft mehr kriegt. Der metallische Geschmack stört mein Kind sehr, wodurch es teilweise auch den Appetit verliert. Zudem ist er völlig rastlos in der Nacht - findet keinen Schlaf - weint um 2 Uhr früh, weil er nicht mehr schlafen kann, aber eigentlich so müde ist, und auch Bauchschmerzen plagen ihn immer wieder (zum Teil extremes Rumoren und Blähungen). Jede Nacht fiebert er rauf auf 38 - 39 Grad (also auch beim Fieber keine Verbesserung - außer tagsüber, da ist er fieberfrei), und er schwitzt extremst und ist bis zu 3 x jede Nacht komplett umzuziehen, weil er förmlich NASS ist. Auch die Halsschmerzen sind noch immer nicht ganz weg. Bei meinem großen Sohn war es vor rd. 3 Wochen ganz ähnlich - auch bei ihm: nur Nebenwirkungen - keine bemerkbare Besserung durch dieses Medikament - mein großer Sohn brauchte mehr als 1 Woche um von der Halsentzüngung mit Fieber zu gesunden - tagtäglich kam das Fieber in der Nacht zurück, und er hatte zusätzlich Bauch- und Kopfschmerzen... länger hätte er wohl ohne Antibiotikum auch nicht gebraucht... Ich werde meinen Kindern dieses Antibiotikum nie wieder geben!!!
30.04.2016
Mann, 33
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clarithromycin (Clarithromycin)
Keelontsteking

Zufriedenheit über
2
1
1
3
Ich habe das Medikament aufgrund starker Halsschmerzen und Husten mit begleitendem Fieber erhalten. Bereits am 2. Tag hatte ich Schweißausbrüche und Schlaflosigkeit. Bis zum Abbruch der Einnahme am 4. Tag hatte ich übelste Bauchschmerzen, einen extrem trockenen Mund und Kreislaufprobleme.
17.04.2016
Mann, 19
Allgemeine Zufriedenheit 2

Clarithromycin (Clarithromycin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
3
1
1
4
Ich würde dies nicht noch einmal verschrieben bekommen, denn das hat mir den Nerv geraubt, mir gaben diese Antibiotika als Nebenwirkung sehr viel Angstzustände, Herzrasen und auch Bauchschmerzen mit psychologischen Hintergrund und dabei muss man sich immer selbst aufrütteln das ist mein Tipp. Ich habe also bis jetzt noch nichts positives mit diesem Medikament erlebt.
12.03.2016
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clarithromycin (Clarithromycin)
Halsentzündung

Zufriedenheit über
4
1
1
3
Ich habe das Medikament von meinem Hausarzt bekommen zur Behandlung einer Halsentzündung. Am 3. Tag hatte ich so schlimme Nebenwirkungen, dass ich das Medikament absetzte. Der bittere Geschmack im Mund war zwar schon schlimm, aber am ärgsten war, dass mein Mund anschwoll und juckte wie auch mein ganzer Körper. Werde das Medikament nie mehr nehmen.
24.02.2016
Frau, 39
Allgemeine Zufriedenheit 2

Clarithromycin (Clarithromycin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Mir wurde dieses Medikament aufgrund Bronchitis u Rachenentzündung verschrieben. Auffällig war der Metallgeschmack, der sich sofort nach der ersten Tablette einstellte. Aber das wirkliche Übel sind rasende Kopfschmerzen, die kaum auszuhalten sind. Selbst 500mg Paracetamol helfen hier nur kaum... Durch diesen Druck im Kopf komme ich auch nur zu ganz wenig Schlaf. Weiters is... Lesen Sie mehrt mir ständig übel. Ich habe nach Tag 3 der Einnahme das Gefühl, dass mir das Antibiotikum mehr zusetzt als die eigentliche Krankheit. Ich würde das Medikament nicht weiterempfehlen. Das sind mir einfach zuviele Nebenwirkungen.
30.06.2015
Mann, 30
Allgemeine Zufriedenheit 3

Clarithromycin (Clarithromycin)
Verkoudheid

Zufriedenheit über
4
2
3
3
Ich habe das Medikament das erste mal vor 2 Jahren wegen einer Mandelentzündung verschrieben bekommen da damals das clavamox nicht anschlug. Damals hatte ich null Probleme mit dem Medikament, zumindest keine gravierenden an die ich mich jetzt erinnern kann. Jetzt habe ich das gleiche Antibiotika nochmal verschrieben bekommen weil meine Erkältung anscheinend schon zu lange ... Lesen Sie mehrdauerte. Da ich ja vor 2 Jahren gute Erfahrungen mit dem Medikament gemacht hatte habe ich mir keine großen Gedanken gemacht, aber die erste Einnahme war sehr schlimm: starker Schwindel, Hungergefühl, starker Kopfschmerz, Benommenheit, Müdigkeit, Geschmacklosigkeit im Mund, und weil das irgendwie so blöd gemacht habe mit den zeitlichen Abständen muss im um 11 uhr nachts die zweite nehmen. So kurz vorm Schlaf stört das Medikament wahnsinnig. Das einzig positive ist das Mittel wirkt, schon nach der 1. Einnahme habe ich Besserung im Hals gespürt, vorher war soviel Schleim das ich kaum sprechen konnte. Nach der 2ten Einnahme waren die schlimmsten NW's weg, aber Schlaflosigkeit immer noch vorhanden und bissl übel und zittern kam hinzu. Außerdem habe ich einen Tinnitus im Ohr, der sich nach der Einnahme dieses Medikaments klar verstärkt hat, und bei der 4. Einnahme hab ich ein bitteren Geschmack im Mund. Also ein mal nehm ich das Zeug noch und wenn noch was dazu kommt nehme ich es nicht mehr. Mir persönlich egal das es beim nächsten mal nicht mehr wirken könnte, ich will das Zeug ohnehin nicht mehr. Wurde bisschen lang, hoffe geholfen zu haben Lg
15.03.2015
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 2

Clarithromycin (Clarithromycin)
Husten

Zufriedenheit über
3
2
2
4
Hab das Medikament von meinem Hausarzt bekommen und finde es furchtbar. Hab seit der ersten Tablette einen ekelerregenden Geschmack im Mund, egal was ich tue. Ich habe schwere Schlafstörungen und merke teilweise, dass ich depressiv werde. Mir ist ständig übel, ich muss erbrechen, hab Durchfall und Kopfschmerzen. Zudem kommen abwechselnd Schüttelfrost und Schweißausbrüche. ... Lesen Sie mehrIch werde dieses Antibiotikum sicher nichtmehr nehmen!
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (515) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (224) - Cholesterin
Champix (200) - Sucht
Omeprazol (180) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (140) - Depression - SSRI
Tramadol (118) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Lyrica (116) - Epilepsie
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (102) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxicillin (98) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Citalopram (98) - Depression - SSRI
Sertralin (97) - Depression - SSRI
Seroquel (87) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Metoprolol (85) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (80) - Depression - Trizyklika
Metformin (76) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Wellbutrin (75) - Sucht
Nitrofurantoin (73) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (71) - ADHS - stimulierende Mittel
Ritalin (69) - ADHS - stimulierende Mittel
Venlafaxin (67) - Depression - andere Mittel
Sortis (65) - Cholesterin
Seroxat (63) - Depression - SSRI
Mirtazapin (63) - Depression - andere Mittel
Diclofenac (60) - Schmerz
Nuvaring (56) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Sotalol (52) - Blutdruck - Beta-Blocker
Abilify (52) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Keppra (51) - Epilepsie
Cymbalta (50) - Depression - andere Mittel
Methotrexat (49) - Immunsystem - Immunsuppressiva