ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

18
Erfahrungen

Aprovel

Irbesartan

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 3
16.04.2013
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe jahrelang Atenolol genommen und mein Blutdruck was stabil. Dann bekam ich auf einmal Irbesartan und mein Blutdruck geht nach oben. Außerdem ist meine Kondition wesentlich schlechter. Ich werde mit meinem Arzt sprechen, denn ich will wieder zurück zu Atenolol…
16.04.2013
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe jahrelang Atenolol genommen und mein Blutdruck was stabil. Dann bekam ich auf einmal Irbesartan und mein Blutdruck ging nach oben. Außerdem ist meine Kondition wesentlich schlechter. Ich werde mit meinem Arzt sprechen, denn ich will wieder zurück zu Atenolol…
02.04.2013
Frau, 43
Allgemeine Zufriedenheit 4

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
4
4
4
4
Ich habe schon viele verschiedene Medikamente ausprobiert. Mit Aprovel habe ich eigentlich keine Nebenwirkungen. Jetzt musste ich das Medikament von einem anderen Hersteller nehme und mir wurde schlecht und schwindelig. Nachts kann ich nicht schlafen weil ich Herzrhythmusstörungen habe. Außerdem steigt mein Blutdruck...
18.03.2012
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 2

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
2
2
3
5
Nach einer Woche bekam ich einen merkwürdigen Geschmack im Mund. Der Geschmack von Essen wird aber dadurch nicht beeinträchtigt. Nach Rücksprache mit meinem Arzt habe ich eine Woche pausiert, aber der seltsame Geschmack ist noch nicht verschwunden. Vielleicht hat es doch eine andere Ursache?
24.01.2012
Frau, 69
Allgemeine Zufriedenheit 1

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
1
1
3
5
Gegen meinen hohen Blutdruck, und weil ich Enalapril und Captopril nicht vertragen habe, bekam ich 75 mg. Aprovel verschrieben. Von Anfang an hatte ich ein knallrotes Gesicht, als ob ich Fieber hätte, Sodbrennen und leichte Kopfschmerzen. Nach 7 Tagen habe ich den Hausarzt informiert. Jetzt muss ich 14 Tage ½ Tablette nehmen und dann wieder eine ganze Tablette. Die Beschwe... Lesen Sie mehrrden sind zwar besser geworden, aber noch nicht verschwunden. Aber wegen meinem rotem Gesicht getraue ich mich nicht aus den Haus. Morgen gehe ich wieder zum Hausarzt.
10.01.2012
Frau, 60
Allgemeine Zufriedenheit 4

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
4
3
4
4
Weil mein Blutdruck viel zu hoch war, habe ich viel Wasser im Körper festgehalten und meine Kondition war von einem auf den anderen Tag gleich Null. Deshalb musste ich 300 mg. Aprovel nehmen und Diazepam und ein gefäßerweiterndes Medikament, Entwässerungstabletten, einen Magenschutz und Simvastatin. Außerdem noch Vitamine D weil ich auch Knochenentkalkung habe und das komm... Lesen Sie mehrt, weil ich schon seit fast 2 Jahren Durchfall habe. Die Ärzte sagen aber, dass der Durchfall nicht von den Medikamenten kommen kann. Ich habe allerdings meine Zweifel.
27.12.2011
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 2

Aprovel (Irbesartan)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
3
2
3
4
Bei einer Tablette am Tag hatte das Medikament bei mir keine Wirkung. Bei 2 Tabletten ist die Wirkung minimal, aber ich werde immer nervöser und mein Herzschlag wird schneller. Ich habe auch Darmbeschwerden und einen Metallgeschmack im Mund. Ich habe das Gefühl, dass die Dosierung viel zu hoch ist. Mein Hausarzt sagt, dass er noch nie etwas von Nervosität oder anderen Nebe... Lesen Sie mehrnwirkungen gehört hat…
17.05.2011
Mann, 54
Allgemeine Zufriedenheit 4

Aprovel (Irbesartan)
Blutdruck Herzprobleme

Zufriedenheit über
4
4
4
4
Ich nehme dieses Medikament seit fast 10 Jahren und es hat mir immer gut geholfen. Jetzt habe ich seit ca. 3 Monaten einen unangenehmen Hustenreitz, aber auf den Röntgenbildern ist nichts zu erkennen. Mein Arzt meint, dass es vom Aprovel kommt. Auch noch nach so vielen Jahren! Ich soll jetzt 2 Wochen pausieren und abwarten ob der Husten weg geht.
Seite 1 von 3

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (515) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (225) - Cholesterin
Champix (200) - Sucht
Omeprazol (180) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (140) - Depression - SSRI
Tramadol (118) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Lyrica (118) - Epilepsie
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (102) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Sertralin (99) - Depression - SSRI
Amoxicillin (98) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Citalopram (98) - Depression - SSRI
Seroquel (88) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Metoprolol (85) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (80) - Depression - Trizyklika
Wellbutrin (79) - Sucht
Metformin (78) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nitrofurantoin (74) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (72) - ADHS - stimulierende Mittel
Venlafaxin (69) - Depression - andere Mittel
Ritalin (69) - ADHS - stimulierende Mittel
Sortis (65) - Cholesterin
Seroxat (63) - Depression - SSRI
Mirtazapin (63) - Depression - andere Mittel
Diclofenac (60) - Schmerz
Nuvaring (56) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Sotalol (52) - Blutdruck - Beta-Blocker
Abilify (52) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Keppra (51) - Epilepsie
Cymbalta (50) - Depression - andere Mittel
Methotrexat (49) - Immunsystem - Immunsuppressiva

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.