ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

24
Erfahrungen

Moviprep

Macrogol, Kombinationen

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 3

11.04.2018
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung

Zufriedenheit über
5
4
5
5
So, da hier so viele Horror-Erfahrungen stehen, will ich hier auch mal schreiben. Vorab: Ich bin MEGA ängstlich, hab totale Panik vorm Erbrechen und hab daher Jahre die Koloskopie rausgezögert, nur um dieses angebliche Teufelszeug "Abführmittel" nicht nehmen zu müssen. Nun musste ich -- trotz mancher Horrorberichte -- da nun aber doch durch, und es lief so harmlos, dass ic... Lesen Sie mehrh schon überlegt habe, die Methode manchmal freiwillig zum "Aufräumen" zu verwenden ;) . Ich hatte mich für Moviprep Zitrone entschieden (das ist die weiße Packung), weil sie Zitronenöl und Vitamin E enthält, und ich mir (als Laie) jedenfalls einredete, dass das Mittel dadurch noch gesünder sei ;) . Ich hab das Mittel wie empfohlen kühlgestellt und dann gleich aus einem 1L-Gefäß getrunken (nach Augenmaß, alles andere hätte mich bloß noch mehr unter Druck gesetzt). Die ersten ca. 150ml waren ekelhaft -- der Stuhlgang setzte danach ein und mir wurde spei übel (woraufhin ich megapanisch wurde), aber es war wohl nur die Angst, denn nach den ersten beiden Toilettengängen erledigte sich das mit der Übelkeit (ohne Übergeben müssen übrigens!). Man sollte bloß ruhig bleiben und sich klar machen, dass das nur ein einfaches Spülzeug ist. Den Rest von dem Liter nippte ich dann in 3-4 Stunden (ja, etwas lange, aber ich hab mich da eben vorsichtig rangetastet). Ich ging dadurch immer wieder mal und es wurde schnell wässrig. Ich hatte dabei letztendlich KEINERLEI Nebenwirkungen. Nicht einmal Bauchzwicken. Es "lief" einfach. Ich machte es so, dass ich immer 2, 3, 4 große Schluck Moviprep nahm und hinten nach gleich lauwarmen Tee, um den Geschmack etwas zu übertönen. Apropos Geschmack: Super ist er nicht, aber er ist definitiv auszuhalten. Elektrolytlösungen schmecken ähnlich, sind halt die Salze, die der Körper braucht (also ist es eigentlich positiv, dass es nach Salz schmeckt). Wenn man Tee oder sonst was nachtrinkt, und wenns nur ein Schluck ist, dann verflüchtigt sich das Salzaroma sehr schnell und zurück bleibt der (für mich sehr angenehme!) Zitronengeschmack. Nach 4 Stunden hatte das Mittel irgendwie ein etwas dickere Konsistenz bekmmen, aber mit Tee zusammen war es machbar. Schlafen konnte ich nicht sooo lange, weil ich ja ständig zwischendurch rennen musste, und am Morgen die nächste Dosis anstand, aber das alles völlig schmerzfrei, ohne Übelkeit, ohne großartige Kopfschmerzen o.ä. -- Im Gegenteil, ich fühlte mich sogar richtig wohl und hab nebenbei noch Filme geguckt, und mir so die Nacht vertrieben :) Das einzig Nervige war der Hunger - daher wohl auch leichte Kopfschmerzen und Kältegefühl, aber definitiv nicht wegen dem Mittel an sich! Umso mehr hab ich mich heute Morgen auf die nächste Dosis gefreut -- wenn man so großen Hunger hat, nimmt man quasi schon alles gern zu sich. Das Zitrusaroma samt kaltgestelltem Moviprep hat richtig schön erfrischt, das Salz konnte ich wieder mit Tee zwischendurch verdrängen. Ich habe vorm Moviprep morgens übrigens drei, vier Schluck warmen Tee getrunken, um den Magen nicht gleich mit Kälteschock zu überfordern. -- Mein Magen blieb vollkommen entspannt. Ich habe auch hier schluckweise mit Pausen getrunken, allerdings war ich da schon mutiger und schaffte fast alles in 2 Stunden. Toilettengänge hielten dann noch weitere 3 Stunden an, aber ebenfalls wieder vollkommen stressfrei und ohne Bauchweh, Übelkeit, Kreislaufproleme (und die krieg ich häufig) o.ä. -- Im Gegenteil, ich hab mich abgesehen vom Hunger sogar richtig fit gefühlt. Was mir geholfen hat: -- Babypopwundsalbe (hilft, falls es brennt ;)) -- Feuchte Babytücher für untenrum (ich denke, die sind schön mild) -- Immer warmen Tee parat, um meinen Magen schon im Vorfeld zu beruhigen -- Schluckweise trinken, ohne sich dabei Stress zu machen! -- Nebenbei entspannen Und ich bin wohlgemerkt ein extremer Angst Hase, und das war ich jahrelang. Ganz umsonst. Ich wünsche anderen viel Erfolg dabei und v.a. -- keine Angst! Jedenfalls nicht schon im Vorfeld, ohne es selbst probiert zu haben.
05.06.2014
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 3

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Blutarmut

Zufriedenheit über
4
4
2
2
Also ich hab's verschrieben bekommen vom Spital, weil ich das klean prep einfach nicht runter gebracht habe. (Hab mich immer übergeben müssen) moviprep schmeckt genauso, aber doch etwas leichter als das kleanprep und zusätzlich gibt es mit Orangen oder Zitrus Geschmack. Ich hatte orange, hab mir aber auch hier wieder sehr schwer getan das runter zu bringen. Der 1. Liter g... Lesen Sie mehring halbwegs, aber der 2. war die Hölle. Ständiges erbrechungsgefühl! Von der Wirksamkeit ist es sehr gut, der Darm war perfekt auf die koloskopie vorbereitet!
07.08.2013
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 2

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Darmprobleme – Verstopfung

Zufriedenheit über
5
3
4
2
Der Geschmack von moviprep ist für mich unerträglich! Es kostet mich große Überwindung die vorgeschriebenen 2 Liter auszutrinken. Nachdem nirgends stand ob es tragisch ist, wenn ich mir beim trinken bzw. Würgen zeit lasse , habe ich moviprep mit viel viel viel Wasser und Tee 'verdünnt' und es dann doch geschafft. Geschmacklich definitiv ausbaufähig!
01.06.2013
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 1

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
3
3
4
2
Ich bekam es mit Zitronengeschmack als Vorbereitung auf eine Endoskopie. Es schmeck einfach schrecklich. Ich habe die 2 Liter kaum weg bekommen. Außerdem hat es nicht ausreichend geholfen. Im Krankenhaus bekam ich deshalb noch zusätzlich ein Klysma. Gibt es denn keine Alternative?
01.06.2013
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 1

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
3
3
4
2
Ich bekam es mit Zitronengeschmack als Vorbereitung auf eine Endoskopie. Es schmeck einfach schrecklich. Ich habe die 2 Liter kaum weg bekommen. Außerdem hat es nicht ausreichend geholfen. Im Krankenhaus bekam ich deshalb noch zusätzlich ein Klysma. Gibt es denn keine Alternative?
11.04.2013
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 3

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Sodbrennen

Zufriedenheit über
5
3
3
3
Ich würde dem Hersteller gerne schreiben… Wenn das Mittel nicht so salzig wäre, könnte man es viel besser trinken. Jetzt bekomme ich Brechreitz nach einem halben Liter.
11.04.2013
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 3

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Sodbrennen

Zufriedenheit über
5
3
3
3
Ich würde dem Hersteller gerne schreiben… Wenn das Mittel nicht so salzig wäre, könnte man es viel besser trinken. Jetzt bekomme ich Brechreitz nach einem halben Liter.
13.04.2012
Frau, 60
Allgemeine Zufriedenheit 1

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Allergie

Zufriedenheit über
4
1
1
5
Also lecker ist es nicht. Nach etwa einem Liter bekam ich explosionsartig einen Nesselsucht Ausschlag. Mein ganzer Körper war knallrot, geschwollen und juckte fürchterlich. Ich bekam vom Arzt eine Infusion und nach einer halben Stunde ging es wieder etwas besser. Ich würde gerne wissen, auf welchen Stoff ich so stark regiere…
Seite 1 von 3

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (515) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (224) - Cholesterin
Champix (200) - Sucht
Omeprazol (180) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (140) - Depression - SSRI
Tramadol (118) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Lyrica (117) - Epilepsie
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (102) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Sertralin (99) - Depression - SSRI
Amoxicillin (98) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Citalopram (98) - Depression - SSRI
Seroquel (87) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Metoprolol (85) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (80) - Depression - Trizyklika
Metformin (77) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Wellbutrin (75) - Sucht
Nitrofurantoin (73) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (72) - ADHS - stimulierende Mittel
Ritalin (69) - ADHS - stimulierende Mittel
Venlafaxin (67) - Depression - andere Mittel
Sortis (65) - Cholesterin
Seroxat (63) - Depression - SSRI
Mirtazapin (63) - Depression - andere Mittel
Diclofenac (60) - Schmerz
Nuvaring (56) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Sotalol (52) - Blutdruck - Beta-Blocker
Abilify (52) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Keppra (51) - Epilepsie
Cymbalta (50) - Depression - andere Mittel
Methotrexat (49) - Immunsystem - Immunsuppressiva