ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

118
Erfahrungen

Lyrica

Pregabalin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4
16.07.2018
Mann, 58
Allgemeine Zufriedenheit 5

Lyrica (Pregabalin)
Fibromyalgie

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Habe das Medikament gegen meine Fibrormyalgie, Polyneuropathie und meiner chronischen Ischialgie verschrieben bekommen. Nach über 2 jähriger Einnahme kann ich außer einer Gewichtszunahme von 10 kg und Veränderungen am Blutbild keine negativen Nebenwirkungen feststellen. Ob die Veränderungen reversible sind konnte mir kein Arzt beantworten aber um ehrlich zu sein ist es ... Lesen Sie mehrmir egal. Hauptsache die Schmerzen sind besser. Meine Beschwerden wurden um ein vielfaches besser und ich werde das Medikament, wenn alles so bleibt, auf keinen Fall absetzen. Eine Dosiserhöhung fand ich auch nach den 2 Jahren nicht notwendig. Komme mit den 150mg gut zurecht. Nehme dazu seit 7 Jahren 2 x 4 mg Hydal ein Hydromorphon aber das Lyrica hat mich auch von meinen Trigeminusschmerzen zu 90% befreit. Jeder der darunter leidet weiß wie "lustig" die Schmerzen sind wenn man anstatt zu essen nur mehr mit Strohhalm flüssige Nahrung zu sich nimmt da jeder Biss schmerzt. Ich bin einer der glücklichen denen es geholfen hat muss aber sagen das ich auch noch mehr Nebenwirkungen in Kauf genommen hätte.
28.04.2018
Mann, 42
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Angst

Zufriedenheit über
1
1
1
2
Pregabalin/Lyrika ist von der FDA in Amerika gegen Angststörungen nicht zugelassen worden, weil die massiven Nebenwirkungen in keiner Relation zum Nutzen stehen. Es steht im Verdacht die Synapsenbildung im Gehirn zu blockieren. Ich hatte höllische Symptome, die sich auch ein Jahr nach der letzten Einnahme noch nicht ganz verabschiedet haben. Ein unerforschtes gefährlich... Lesen Sie mehres Medikament!!!
19.02.2018
Mann, 74
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
4
5
4
5
Schwerste atypische (vermutl.) Trigeminusneuralgie Nasengang-quer durchs Auge-Stirne-Kopf. Kaum Sprechen möglich, kaum Mund öffnen, nicht Husten oder Nase putzen, Gesichtwäsche oder einen Schritt, der erschüttert oder rasche Kopfbewegung, ... der Horror pur. Anfangs Carbamazepin in Höchstdosis u. Gabapentin 3600, nach 2 Monaten Lyrica 2012-2106 ca. 3 x 150, dann 2 x 300 ... Lesen Sie mehr1 Jahr, reduziert auf 250, steigere auf 400, da Wirkung nachlässt bzw. blitzartige Schmerzen wieder kommen; befürchte Verlust der Wirkung. - Änderung der Persönlichkeit - vermute als Ursache der eigetretenen Herzinsuffizienz. Keine Gewichtszunahme, im Gegenteil, keine nennenswerte Schläfrigkeit bzw. Müdigkeit, ev. war selten kurz leichter Schwindel. Ich habe in der Vergangenheit zwischenzeitlich für 1 Jahr reduziert gehabt, auf ca. 25 - 25 mg. Musste spontan innerhalb einer Woche auf Höchstdosis von 600 mg (2x300) gehen. Ich empfehle bei Absetzen in einigen Wochen-Schritten um je ca. 25 mg. Bei der Fülle meiner Beschwerden kann ich nicht einwandfrei eventuelle Absetz-Erscheinungen zuordnen.
05.11.2017
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 5

Lyrica (Pregabalin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Hatte dauernde Angstzustände vor unrealen Bebegenheiten mit gelegentlichen Panikattacken, in Kombination mit Escitalopram und anfangs Seroquel half das Medikament wunderbar. Nachdem beide anderen erfolgreich ausgeschlichen waren, wagte ich mich ans Lyrica und setzte die Morgendosis abrupt ab, was zu Schlafstörungen und stark depressiven Gedanken führte. Ein halbes Jahr spä... Lesen Sie mehrter noch mal versucht, aber nur alle drei Wochen morgens und abends um je 25 mg reduziert. Dies gelang dann problemlos, lediglich etwas schwierigeres Einschlafen kurz nach jeder Umstellung. An sich tolles Medikament, ich kann nun beschwerdefrei und ohne andere Medikamente leben. Es zeigten sich während der Einnahme auch keinerlei spürbare Nebenwirkungen.
02.08.2017
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Zenuwpijn

Zufriedenheit über
5
1
3
5
Ich nehme Lyrica (Pregabalin). derzeit 2x 300 mg, da ich unter massiven Schmerzen in den Beinen (Dysästhesien) leide. Begonnen hat mit einem totalen physischen Burn pur, die psychischen Probleme begannen als ich keine adäquate ärztliche Hilfe bekam. Bis ich den richtigen Neurologen fand. Ich hatte zuvor Hydal, Tramal, Tramadol, Astec, Novalgin und Durogesic Pflaster. Diese... Lesen Sie mehr Medikamente hatten mich total benebelt, keine Lebensqualität. Jetzt mit Lyrica und Ixel geht es mir physisch und psychisch so viel besser. Auch meine Fibromyalgie bereitet mir weniger Probleme.
21.04.2017
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Angst

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Das Medikament war für mich eine Katastrophe! Nervenschädigung, Anfälle, Gleichgewichtsstörungen, Harnverringerung...
27.02.2017
Mann, 43
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Angst

Zufriedenheit über
4
2
4
3
Generalisierte Angststörung. Endlich ein Medikament das wirkt und mir hilft! Bin sehr happy damit!
26.12.2016
Frau, 73
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Polyneuropathie

Zufriedenheit über
2
2
2
2
Ich habe nach 5 Monaten fast alle Nebenwirkungen bekommen, die am Beipackzettel stehen - medizinische Polyneuropathie nach Oberschenkelhalsbruchop. Reflux, Übelkeit, Schlafstörungen, Herzrasen, Schwindel, Erbrechen bereits nach einem Teefrühstück, ständiges Harnlassen. Habe das Medikament ausschleichend abgesetzt, erst nach 2 Monaten beschwerdenfrei. Nehme jetzt Tramal... Lesen Sie mehr, Noax 100. Medizinische Polyneuropathie - (nie Zucker oder Alkohohl) - Folge von NSAR.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (515) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (224) - Cholesterin
Champix (200) - Sucht
Omeprazol (180) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (140) - Depression - SSRI
Tramadol (118) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Lyrica (118) - Epilepsie
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (102) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Sertralin (99) - Depression - SSRI
Amoxicillin (98) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Citalopram (98) - Depression - SSRI
Seroquel (88) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Metoprolol (85) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (80) - Depression - Trizyklika
Metformin (78) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Wellbutrin (78) - Sucht
Nitrofurantoin (73) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (72) - ADHS - stimulierende Mittel
Ritalin (69) - ADHS - stimulierende Mittel
Venlafaxin (68) - Depression - andere Mittel
Sortis (65) - Cholesterin
Mirtazapin (63) - Depression - andere Mittel
Seroxat (63) - Depression - SSRI
Diclofenac (60) - Schmerz
Nuvaring (56) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Sotalol (52) - Blutdruck - Beta-Blocker
Abilify (52) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Keppra (51) - Epilepsie
Cymbalta (50) - Depression - andere Mittel
Methotrexat (49) - Immunsystem - Immunsuppressiva

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.