Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

1
Erfahrung

Cafergot

Ergotamin, Kombinationen exkl. Psycholeptika

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Migräne (0 Erfahrungen)

DNA-EINFLUSS

DNA-Einfluss
JA
genetischer Einfluss bekannt

Da wir alle über unsere eigenen Gene verfügen, unterscheiden sich unsere Körper auch in der Art und Weise, wie wir auf Medikamente reagieren.

ALTER + GESCHLECHT

ALTER + GESCHLECHT

VERGLEICHEN

Imigran (44 Erfahrungen)
Maxalt (37 Erfahrungen)
Sumatriptan (31 Erfahrungen)
Relpax (12 Erfahrungen)
Zomig (10 Erfahrungen)
Alle anzeigen...
1
13.01.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 4

Cafergot (Ergotamin, Kombinationen exkl. Psycholeptika)
Migräne

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 3
Meine persönliche Erfahrung: Seit ca. 12 Jahren das einzige Akutmedikament (rektal), was mir hilft. Andere bereits ausprobiert. Bei frühzeitiger Einnahme rascher Erfolg. Bei späterer Einnahme kann es 2-3 Stunden dauern bis die Wirkung einsetzt. Medikamentendosis halbiert (halbes Zäpfchen) nach Akupunkturbehandlung von mehreren Wochen. Es kann zu Rückfällen an Folgetagen ko... Lesen Sie mehrmmen. Noch nicht herausgefunden, womit diese zusammenhängen. Anwenderfreundlichkeit ist bei mir mittig weil: Rektal bei Mehrfacheinnahmen kann es zu Hämhoiriden führen. Kann zu Muskelverspannungen (Muskelkateremfinden) führen. Wirkt extrem abführend sodass ich eine Methode für mich entwickeln musste, das Medikament mindesten 15 Minuten im Darm zu behalten (Einnahmezeit merken und so wenig Bewegung wie nur möglich). Fünf Minuten rumlaufen kann schon ein Grund für ein Slipwechsel bei mir sein, weil ich es nicht mehr zur Toill. schaffe. Taubheitsgefühle in den Fingern hatte ich berits schon vorher, so dass ich hier keinen Zusammenhang nennen kann.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (516) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (225) - Cholesterin
Champix (202) - Sucht
Omeprazol (180) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (142) - Depression - SSRI
Tramadol (119) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Lyrica (118) - Epilepsie
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (102) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Sertralin (102) - Depression - SSRI
Amoxicillin (99) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Citalopram (98) - Depression - SSRI
Seroquel (89) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Wellbutrin (87) - Sucht
Metoprolol (85) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (80) - Depression - Trizyklika
Metformin (78) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nitrofurantoin (74) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (72) - ADHS - stimulierende Mittel
Venlafaxin (71) - Depression - andere Mittel
Ritalin (69) - ADHS - stimulierende Mittel
Sortis (65) - Cholesterin
Seroxat (63) - Depression - SSRI
Mirtazapin (63) - Depression - andere Mittel
Diclofenac (60) - Schmerz
Nuvaring (56) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Sotalol (52) - Blutdruck - Beta-Blocker
Abilify (52) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Keppra (51) - Epilepsie
Cymbalta (50) - Depression - andere Mittel
Methotrexat (49) - Immunsystem - Immunsuppressiva

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.